Dienstag, 3. Dezember 2013

Pais...astro / Stiefmutterland

Alemania es mi país de acogida, el que me dio la bienvenida hace ya 15 años... Lo considero mi "pais...astro". Sí, acabo de inventar una nueva palabra "paisastro", como hermanastro o padrastro... es ese país que de rebote también forma parte de mí.
Deutschland ist meine Wahlheimat. Es ist das Land, das mich vor 15 Jahren willkommen geheißen hat... Wenn ich es mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es „Stiefmutterland“.  Dieses Land ist ein Teil von mir geworden.

Aqui vivimos / Hier wohnen wir:
 
Radolfzell am Bodensee 

En realidad tengo la teoría de que si tuve otra vida en el pasado tenía que ser en Alemania (por las fechas debió ser una vida muy chunga, ¡todo sea dicho!). Desde pequeña me ha requetechiflado este idioma tan complicado que no hay quien lo domine y siempre he tenido la necesidad imperiosa de pasar mucho tiempo en el bosque (necesidad poco complacida, pues en Barcelona poquita naturaleza hay). Además mi forma de trabajar y vivir también se parece más a la norteña que a la propia de mi tierra... ¡qué le vamos a hacer! 
Meine Theorie ist, dass ich in einem früheren Leben bestimmt schon einmal in Deutschland gelebt habe (wobei wenn ich richtig rechne... dies sicherlich kein ruhiges und friedliches Leben war). Seit meiner Kindheit liebe ich diese unbeherrschbare Sprache. Ich habe schon immer die Landschaft und vor allem die Wälder gemocht (in Barcelona gibt es leider zu wenige davon). Auch meine Art zu arbeiten und mein Wesen ist mehr deutsch und weniger spanisch. So ist es halt!
 
Ayer por la tarde fuimos al bosque a coger elementos navideños con los que decorar la casa (troncos, ramas de árboles, musgo...) 
Gestern waren wir im Wald, um Weihnachts-Deko für die Wohnung zu suchen (Moos, Äste, Blätter...)
...y luego dimos un paseo en coche por la zona para que los peques durmiesen un poquito de siesta. El sol salió y los colores brillaron... ¡ay los colores en invierno! ¡como les echo de menos! ayer salieron e hice fotos desde el coche, a través de la ventana y aun y así ¡que bonito todo!
... und danach sind wir ein wenig mit dem Auto gefahren, damit die Kinder Mittagschlaf halten konnten. Die Sonne schien und die Farben strahlten! Ach, ich vermisse so sehr die Farben im Winter! Gestern waren sie aber alle da; stark und sehr deutlich! Ich habe Fotos durch das Fenster gemacht... wie schön doch alles ist!

¡Finalmente encontramos lo que estábamos buscando! una tiendecita de verduras en un pueblecito que vendían ¡CALABAZAS! Aqui las calabazas son increibles, los puestos son de lo más pintorescos, increible el surtido que existe, de mil formas y colores...
Zum Schluss fanden wir auch noch das, wonach ich schon seit einiger Zeit gesucht habe: Einen kleinen Obst- und Gemüsestand an der Straße in einem Dorf, an dem es auch KÜRBISSE zu kaufen gab! Viele verschiedene Arten von Kürbissen... alle möglichen Formen und Farben! Unglaublich!

Hala, ¡pa que digan que en este país no hay colores a tutiplén! 
Tja! Niemand kann jetzt noch behaupten, dass es im Winter keine richtigen Farben in Deutschland gibt!